Zum Inhalt wechseln


Foto

Hallmark Super Spezial


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 Cogito

Cogito

    TT-Focus-Team

  • Admin
  • 3.562 Beiträge

Geschrieben 23 Dezember 2004 - 04:57

Benjy


Testholz: Donic Waldner Senso V2
VH: Palio CJ8000 mit Japanschwamm (bei Fakir 40°, bei HSS 38°)
Spielstärke: Bezirksklasse Mitte (im HTTV, im BYTTV würde ich das selbe spielen)

Spielweise: Die Noppen werden benutzt zur Annahme von gegnerischen Angaben, auf mittellange US-Bälle in die RH versuche ich einen variablen Druckschupf zu spielen, klappt aber meistens nur in die RH-Ecke. Auf mittellange Bälle mit wenig Schnitt (egal ob US oder OS) versuche ich gerne den Ball sehr offensiv zu nehmen in Form eines Noppenkonters, der allerdings mehr auf Platzierung ausgelegt ist als auf Tempo. Bei gegnerischen Topspins versuche ich am Tisch zu blocken, wobei ich hier nur den "Hinhalte-Block" anwende, für einen Abstecher ist ganz vorne am Tisch bei einem schnellen Topspin einfach nicht mehr die Zeit da.

Sooo, nachdem ich nun auch mit dem HSS schon ein paar Wochen trainiert habe kann ich die beiden Beläge nun etwas besser gegenüberstellen:

Speed:
Hier ist der Fakir deutlich schneller, was vor allem beim Druckschupf sowie beim Kontern auf leere Bälle ein großer Vorteil sein kann. Nachteil: Beim Block auf Topspin gegen Leute, die es beherrschen gegen Noppen zu ziehen, gibts Kontrollprobleme! Hier hat der Hallmark seine Stärke, Block auf Topspin klappt an sich sehr gut.
Da ich nun ein halbes Jahr mit dem Fakir gespielt habe, hab ich mit dem HSS zur Zeit noch starke Probleme mit der "Netzsucht". Gerade auf Schupfbälle gehe ich immer noch falsch an den Ball, anstatt eines Fakir-Druckschupfs kommt ein jämmerlicher Ball ins Netz.....

Kontrolle:
Kontrolle ist immer sehr subjektiv! Im aggressiven Spiel bei meiner derzeitigen Spielstärke ist mir der Fakir kontrollierter, da ich die Leute besser unter Druck setzten kann. Sobald die Gegner stärker werden ist der HSS kontrollierter, da hier deutliche Vorteile beim Block besser zum tragen kommen.

Schnittumkehr (bzw. Schnitterhaltung).
Hier kann ich nur beim aktiven Block auf Topspin deutliche Unterschiede feststellen: Der HSS ist dem Fakir hier deutlich überlegen! 3x ziehen, dann ist Schluss (außer bei Ausnahmen...) Weiterer Vorteil beim Block mit dem HSS: Der Ball fällt schneller weg und die Flugbahn an sich ist kürzer als beim Fakir, was ein nachziehen zusätzlich erschwert!

Fazit:
Gegen abwartende Spieler ist der Fakir deutlich im Plus, da hier auch auf Bälle mit sehr wenig Schnitt aggressiv der Gegner unter Druck gebracht werden kann! Je höher die Spielstärke der Gegner ist, umso besser kommt das bessere Blockverhalten des HSS zum tragen.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0