Zum Inhalt wechseln


Foto

Gute schlechte Angaben


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
27 Antworten in diesem Thema

#21 Cogito

Cogito

    TT-Focus-Team

  • Admin
  • 3.562 Beiträge

Geschrieben 05 Januar 2006 - 10:38

zieh mit der RH ganz normal von links nach rechts für nen seiten schnitt (bin rechtshänder) und vllt is da kleines bischen unterschnitt drin was nicht geplant ist eigentlich ...

Im Gegentum: da ist ein wenig Überschnitt drin ! Du wirst nämlich bestimmt den Arm leicht nach oben wegziehen und nicht genau parallel zur Tischebene. Da nun ein wenig Überschnitt drin ist, kommt das von der Noppe bzw. dem Anti als leichter US zurück. Wenn die Gegner das nicht einplanen, semmeln sie den immer ins Netz.

#22 Youkai

Youkai

    User

  • Profimitglied
  • 93 Beiträge
  • Location:Meerbusch / Kreis Neuss
  • Interests:Animes, Tischtennis, Computer

Geschrieben 05 Januar 2006 - 11:34

oh ... also is das eigentlich garnicht so schlecht ? und wäre vllt gut mal grad gegen noppen und oder anti noch extra hoch zu ziehen ?

Bewusst hab ich immer nur den seiten schnitt gemacht und hab mich halt immer nur gewundert wie das sein kann das die so probs mit haben :P
Eingefügtes Bild
Leben und Leben nehmen

#23 Guest_Clifford_*

Guest_Clifford_*
  • Guests

Geschrieben 18 Januar 2006 - 03:01

Beispiel damit man vllt eher versteht:
Ich hab eine sehr lange angabe die immer knapp am rand der platte auf die RH des gegners geht, in der angabe ist ein seitenschnitt und ein oberschnitt drin was aber ihrgendwie kein mensch sieht und den ball krieg ich eigentlich in 90% der fälle hoch in meine VH zurück und kann kloppen

aber alle sagen mir immer wieder das die angabe zu leicht zum ziehen ist ... was mir aber noch nie passiert is das die wer auf die platte gezogen bekommen hat (ok wen das net so gelungen is wie ich wollt dan schon mal aber selten)

genau die Angabe ist eine meiner liebsten. Mit viel "Oberschnitt" und "Seitenschnitt" sehr weit in die RH manchmal kurz auf VH, jedoch variier ich die die manchmal:

Nur Seitenschnitt --> um zu gucken was der Gegner macht (meistens zurück auf die VH jedoch zu kurz um zu ziehen, das gute daran ist: da ist noch so viel Seitendrall drin, dass wenn ich zurückschupfe der Ball immer noch ein wenig Seitendrall hat und der Gegner sich manchmal verschätzt.

Seitenschnitt + Unterschnitt --> Bringt eigenlich nicht viel es sei denn er hält es für variante nr.1 und drückt den Ball ins Netz.

Diese Angaben führe ich in der Bewegung zur Hocke auf der VHseite (rechtshänder) aus.

PS: 70% meiner Gegner kommen damit nicht gut zurecht bzw. ich erwirke einen Vorteil. Bei den anderen (sicheren) Spielern sollte man schon beim warmspielen gucken auf welcher Seite der Gegner mehr Probleme hat. Dann im Spiel alle Angabenvariationen mal vorsichtig antesten. Vielleicht hat man nen Trumpf im Ärmel und weiß es nicht, weil man nicht probiert. Na ja, an sonsten immer da hinspielen wo der Gegner nicht steht und ab und an auf den Ellebogen ziehlen.

#24 Youkai

Youkai

    User

  • Profimitglied
  • 93 Beiträge
  • Location:Meerbusch / Kreis Neuss
  • Interests:Animes, Tischtennis, Computer

Geschrieben 18 Januar 2006 - 08:16

Hmm glaubst du wirklich man kann sowas beim warmspielen sehen ?

beim warmspielen kann ich stundenlang VH hinund her ziehen aber wens dan in die RH kommt geht jeder 2. daneben aber im spiel nehm ich jede angabe (fast jede) mit der RH und spiel auch fast nur mit der wens ums blocken und so geht ... nur halt zum TS nicht umbedingt.

Ich glaube gegen mich würdeste dich wen du aufs einspieln guckst total verschätzen :P
Eingefügtes Bild
Leben und Leben nehmen

#25 Guest_Los Tioz_*

Guest_Los Tioz_*
  • Guests

Geschrieben 05 Januar 2008 - 12:42

ich würd sagen,das kommt auf den GEgner an.
Aber mir ist es auch schon passiert,das ein Aufschlag zu hoch gekommen ist,und der Gegner den dann ins Netz oder sonstwohin gedroschen hat.
Eingefügtes Bild

#26 ledzep1981

ledzep1981

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge

Geschrieben 09 März 2010 - 06:12

Pauschal zu sagen diese Angabe ist schlecht und diese ist gut kann man nicht. Das kommt auf den Gegner drauf an. Gegen manche mach ne Rollangabe in die Mitte und die können nichts damit anfangen und bringen ihn entweder hoch zurück oder garnicht. Gegen andere bekommt so nen Auschlag um die Ohren wenn man ihn zu oft einsetzt. Gegen Gegner die gut kontern können mach ich immer nen Unterschnittaufschlag oder ein mit Seitenunterschnitt dann kommen die nicht so leicht ins Spiel. Gegner passiver Gegner mach ich lange Aufschläge mit Überschnitt oder mit Unterschnitt. Weil dann kommt der Ball lang zurück und man kommt in den Angriff rein. Schlecht ist der Aufschlag dann wenn man danach nicht in sein Spiel reinkommt weil man den Ball um die Ohren bekommt oder weil der Gegner ihn so zurück spielen kann das man nichts damit anfangen kann.

#27 N.A

N.A

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 15 Januar 2011 - 07:34

Habe die Erfahrung gemacht das man mit Schnitt nicht immer Erfolgreich ist bgrin
Speziell dann, wenn der Gegner zur "abgespielten" Sriver Fraktion gehört.
Ergo total abgespielte Beläge hat..
Aber gut man kann nicht alles haben :rolleyes: :rolleyes:

#28 Dieter

Dieter

    Profi User

  • Profimitglied
  • 257 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Vogelsberg
  • Interests:Tischtennis

Geschrieben 19 Februar 2011 - 07:10

Es kommt alles auf den Gegner an. Zieht er mir bei langen Aufschlägen den Ball um die Ohren, mache ich kurze teilweise ohne Schnitt.

Wehrt er mit Block unter Unterschnitt meine Aufschläge ab, mache ich lange mit US. Dann ziehe ich ihm den Ball um die Ohren. :dance:


Mit TT-Gruß

Dieter
Vor Gott sind alle Schläger gleich.
Eingefügtes Bild
Aber ich spiel doch lieber:
Holz: RONIN Stralek SpinShot OFF
VH: TIBHAR Nimbus Soft, max
RH: Meteor 835 1.5




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0