Zum Inhalt wechseln


Foto

TT-Master Swing Back


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 Cogito

Cogito

    TT-Focus-Team

  • Admin
  • 3.562 Beiträge

Geschrieben 27 Dezember 2005 - 10:19

giggs

Spielklasse: ?
Holz: KS5
VH: DHS Dipper

Die ersten Schläge bestätigten meinen Eindruck beim Trockentest. Der Belag ist recht langsam, und ich dachte schon es wird ein kurzer Test, denn mit dem Superblock und Hallmark Original bin ich gar nicht zurecht gekommen und habe alles ins Netz gesetzt. Normalerweise arbeite ich viel mit Druckschupf oder gehe gerne auch mal ein wenig von der Platte weg und verteidige. Daher spiele ich gerne etwas schnellere Noppen. In der Vorrunde habe ich mit Scalpel und auch ab und zu mit Palio BE (unerlaubterweise) gespielt.

Nach kurzer Zeit stellte ich fest, daß der Swing Back anscheinend genau den Tick schneller als SB und HO ist, den ich zum Störspiel am Tisch brauche. Ich konnte Angaben per Druckschupf recht und links in die Ecken verteilen oder sie auch ganz kurz hinters Netz legen. Es ließen sich auch Topspins traumhaft sicher plaziert Blocken, wobei die Schnittumkehr meiner Meinung nach ausreichend war. Bei langsameren und höheren Topspins konnte ich sogar agressiv Blocken, was ich bis jetzt noch nie konnte.

Der Belag besitzt seine Vorteile jedoch nur an der Platte, sobald ich ein wenig zurückwich und von hinten spielen wollte, hatte ich keine Chance, da mein Gegner das Wechselspiel beherrscht und genug Zeit hatte sich zu stellen. Hier waren der Scalpel und der Palio klar besser, da die Bälle schneller zurückgespielt werden können.
Wenn der Gegner nachzieht wird es wohl anders ausschauen, denn im Einspielen bestätigte mir mein Vereinskollege, daß nach 2 bis 3 Mal Nachziehen ordentlich was drin gewesen sei. Man muß aber aktiver in die Bälle gehen, sonst verhungern sie.

Der Angriff ging trotzdem überraschend gut mit dem Swing Back. Ich konnte total sicher Liften (wo ich mit den anderen 2 Belägen oft Fehler machte) und die Bälle machten dann total komische Flugbahnen. Auch Schießen konnte man eigentlich sehr gut.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0