Zum Inhalt wechseln


Foto

Neubauer Monster


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 ChrisM

ChrisM

    TT-Focus-Team

  • Mitglied
  • 466 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Neustadt

Geschrieben 27 Mai 2006 - 02:34

Patrick

Testrahmen: Gruppe von 4 Spielern
Spielklasse: alle ca. Bezirksliga oben bis Landesliga mitte/unten
Holz: KKS 1, Appelgren Allplay, Rest unbekannt
Noppe: Monster, schwarz, OX

Der Monster ist ein Belag, den ich in die Nähe des Boomerang und des Roulette stellen möchte. Er ist vergleichbar schnell wie die beiden und vereint aus meiner Sicht deren gute Eigenschaften.

Ich empfand die Angriffsmöglichkeiten mit diesem Belag als hervorragend. Eine ähnlich niedrige Fehlerquote habe ich bisher nur beim Roulette erlebt. Diesem gegenüber hat er aber eine bessere Schnittumkehr im Block und leicht mehr Störeffekt im Angriff, wobei der absolut gesehen bei beiden recht bescheiden ist.
Es zeigte sich bei diesem Belag gut, wie sehr die individuelle Technik mitbestimmt, wie sehr man die Möglichkeit einer langen Noppe ausreizen kann. Ich selber brachte beim Blocken oder Abstechen kaum eine genügende Schnittumkehr hin. Als ich dann gegen einen Kollegen spielte, der ihn montiert hatte, zog ich jeweils aggressiv nach im Wissen, dass da nicht viel drin sein könnte. Jedesmal landete der zweite Top tief unten im Netz, bis ich dann mein Monster-Schnittumkehr-Weltbild revidierte...
Wer eine lange Noppe mit besseren Angriffsmöglichkeiten als beim Boomerang sucht oder eine gefährlichere Version zum Roulette für das offensive Spiel mit langen Noppen, kann den Monster ins Auge fassen.
Dabei gilt zu beachten, dass der Monster wirklich offensiv gespielt werden muss! Wer nicht vorwiegend aktiv/offensiv agiert, findet viele besser geeignete Langnoppen.

Gruss Patrick
Tibhar Patrick Chila off
Donic Desto F3 Big Slam, schwarz, 2.0
Palio Hadou, rot, 2.1

#2 ChrisM

ChrisM

    TT-Focus-Team

  • Mitglied
  • 466 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Neustadt

Geschrieben 27 Mai 2006 - 02:35

Pimple Minds

Gun Aaabend, liebe Noppenfreunde!

Sehr treffender Testbericht von Patrick, dem möchte ich als nächster Tester des "Forum-Monsters" noch meine ersten Eindrücke vom heutigen Trainingsabend hinzufügen.

Referenzbelag ist für mich der Boomerang (RH), auf der Vorhand der Palio Macro 2,0 frisch und dazwischen seit einer Woche testweise die "Angel" von Uli Möller. Spielklasse ist Kreisliga Mitte hoch positiv.

Zunächst empfand ich den "Monster" recht schnell bzw. unkontrolliert, was sich nach ein paar Schlägen jedoch schnell relativierte. Auf jeden Fall ist er schneller als der Boomerang, spielt sich für mich gleichermaßen druckvoller und direkter.

Die Angriffsoptionen fand ich wie Patrick beeindruckend. Liften ging erstaunlich einfach (beim Boomerang brauchte ich immer vollen Handgelenkeinsatz und noch mehr Selbstvertrauen) und sicher. Ab und zu war ich richtiggehend versucht, ein paar unmöglich erscheinende krachende Schüsse loszulassen, die z.T. auch ihr Ziel fanden.

Die Platzierungsmöglichkeiten sind ebenfalls gut, Abstecher auf Rollaufschläge lassen sich sicher platzieren und während der Schlagbewegung nach unten ziehen. Außerdem bestätigten mir meine Gegner einen für sie unangenehmen Flattereffekt und ein Abtauchen der Bälle vor der Grundlinie. Überhaupt schien mir die Flugphase der Bälle ein wenig länger zu sein, was ich darauf zurückführe, dass der "Monster" eine etwas "lebendigere" Noppe zu sein scheint.

Blocken ging sicher und mit ordentlich Schnittumkehr, ich hatte aber leider nicht die ausgesprochenen Topspinspezialisten als Gegner. Durch die "Spielmacheroptionen" macht mir der Belag richtig Spaß. Mit dem Boomerang bin ich im Angriff einfach zu unsicher, den Roulette hatte ich noch nie ausprobiert.

Das nächste Training ist leider erst wieder nächsten Montag, aber vielleicht ergibt sich ja noch eine Testmöglichkeit.

Gruß

Pimple Minds smilie_wirdgut.gif
Tibhar Patrick Chila off
Donic Desto F3 Big Slam, schwarz, 2.0
Palio Hadou, rot, 2.1

#3 ChrisM

ChrisM

    TT-Focus-Team

  • Mitglied
  • 466 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Neustadt

Geschrieben 27 Mai 2006 - 02:36

pete

Hatte gestern erstmals die Möglichkeit den Monster zu testen. Meine bisherige Konfiguration:

Holz. Backspin-Sonderbau (Tempo liegt auf VH und RH genau zwischen Control und Pressure)
RH: TT-Master SB1 OX
VH: Tibhar Super Defence 40 0,5

Da es sich beim Monster um eine schnelle GLN handfelt, habe ich ein Backpin Control herausgekramt und den Belag auf diesem Montiert. Doch auch mit diesem langsameren Holz war mir der Belag deutlich zu schnell (viele Bälle segelten über den Tisch und kurze Ableger konnte ich überhaupt nicht spielen), sodass ich nach 15 Minuten den Test abbrach.

Fazit: Für Spieler wie mich, die gerne langsamere GLN, wie SB und SB1 bevorzugen, stellt der Monster m.E. keine Alternative dar.

Viele Grüße

Peter
Tibhar Patrick Chila off
Donic Desto F3 Big Slam, schwarz, 2.0
Palio Hadou, rot, 2.1




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0