Zum Inhalt wechseln


Foto

Schlägerwechsel


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 FSiever

FSiever

    User

  • Profimitglied
  • 55 Beiträge
  • Location:Niedersachsen / Deutschland / Europa / ERDE

Geschrieben 13 Januar 2010 - 02:09

Hallo,

gestern beim Punktspiel wollte doch glatt jemand nach Ende des 2ten Satzes, die ich klar dominierte, seinen Schläger tauschen.....

Als ich darauf hinwies, das er dies nich dürfe, schaute er mich total verdattert an. Naja, gewonnen hab ich das Spiel dennoch er musste ja mit dem "alten" weiterspielen.

Frage ist nun, wenn jemand nach einer solchen Ansage seinen Schläger mutwillig
zerstören würde, nur um dann doch zu wechseln, wie muß/sollte man sich dann verhalten.

Und unterliege ich einem Irrglauben, das der Schlägerwechsel während eines Spieles nicht erlaubt ist ??

Florian
TSP DEF

VH Palio CJ8000 extreme Spin 1,8 ROT
RH TSP Triple Spin Chop 1,0 SW

frei nach Murphy :

Freunde kommen und gehen aber Feinde sammeln sich an !

#2 Tommy

Tommy

    TT-Focus-Team

  • Admin
  • 122 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 13 Januar 2010 - 04:05

also, es ist grundsätzlich nicht erlaubt, während eines Spieles, wenn der 1. Satz begonnen wurde, den Schläger zu wechseln. Es sei denn, dieser geht während des Spieles kaputt.

Wenn jemand absichtlich den Schläger zerbricht, wird das in jedem Fall als Unsportlichkeit gewertet. In diesem Fall sollte man auf dem laufenden Spielbericht Protest anmelden und eintragen lassen. Der Staffelleiter wird dann letztlich entscheiden, wie das Spiel zu werten ist.

tommy => Eugen Rendler, geboren am 17.5.1963, verstorben am 22.1.2009, Gründer des TT-Focusforum, Miterfinder der Re-Impacttechnologie und technischer Erfinder der A.Rendler GbR Gründungsjahr 11.1999 - 22.1.2009

Superadministrator TT-Focusforum


#3 adler60

adler60

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 23 März 2010 - 05:46

Hallo,

die letzte Antwort ist nicht ganz richtig, die Internationalen Tischtennisregeln besagen in Teil B:

4.2.3 Während eines Einzels oder Doppels darf
ein Schläger nur dann gewechselt werden, wenn er
unabsichtlich so schwer beschädigt wird, dass er
nicht mehr benutzt werden kann. In einem solchen
Fall muss der Spieler ihn unverzüglich durch einen
anderen ersetzen, den er mitgebracht hat oder der
ihm in den Spielraum (die Box) gereicht wird.

Das heisst im Umkehrschluss, wenn er ihn absichtlich beschädigt, darf er ihn nicht wechseln. Folge: ist er trotz Beschädigung noch regelkonform, darf er damit weiterspielen, ist er nicht mehr regelkonform, hat er das Spiel verloren.

So geschehen Werner Schlager vor einigen Jahren bei WM oder EM.

Gruß
Thomas
1. Holz: Re-Impact Dream Standardblatt Schiffsschraube
VH: LKT Pro XP 1,8 mm rot
RH: Lion Claw 0,5 mm schwarz

#4 Otter1978

Otter1978

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 23 März 2010 - 07:47

Hallo,

die letzte Antwort ist nicht ganz richtig, die Internationalen Tischtennisregeln besagen in Teil B:

4.2.3 Während eines Einzels oder Doppels darf
ein Schläger nur dann gewechselt werden, wenn er
unabsichtlich so schwer beschädigt wird, dass er
nicht mehr benutzt werden kann. In einem solchen
Fall muss der Spieler ihn unverzüglich durch einen
anderen ersetzen, den er mitgebracht hat oder der
ihm in den Spielraum (die Box) gereicht wird.

Das heisst im Umkehrschluss, wenn er ihn absichtlich beschädigt, darf er ihn nicht wechseln. Folge: ist er trotz Beschädigung noch regelkonform, darf er damit weiterspielen, ist er nicht mehr regelkonform, hat er das Spiel verloren.

So geschehen Werner Schlager vor einigen Jahren bei WM oder EM.

Gruß
Thomas

Genau so schaut es aus.

Schlager hat damals sofort die Rote Karte bekommen und hatte somit das Spiel verloren.

#5 hellgies

hellgies

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 07 April 2010 - 09:23

Hallo,

die letzte Antwort ist nicht ganz richtig, die Internationalen Tischtennisregeln besagen in Teil B:

4.2.3 Während eines Einzels oder Doppels darf
ein Schläger nur dann gewechselt werden, wenn er
unabsichtlich so schwer beschädigt wird, dass er
nicht mehr benutzt werden kann. In einem solchen
Fall muss der Spieler ihn unverzüglich durch einen
anderen ersetzen, den er mitgebracht hat oder der
ihm in den Spielraum (die Box) gereicht wird.

Das heisst im Umkehrschluss, wenn er ihn absichtlich beschädigt, darf er ihn nicht wechseln. Folge: ist er trotz Beschädigung noch regelkonform, darf er damit weiterspielen, ist er nicht mehr regelkonform, hat er das Spiel verloren.

So geschehen Werner Schlager vor einigen Jahren bei WM oder EM.

Gruß
Thomas






Hallo,

Das ist ja eine wirklich prikelnde Diskussion!! Einen Schläger mit Absicht zu beschädigen nur für ein paar Punkte!?
Fällt mir nichts zu ein!
Entweder solche Leute haben noch zu viel Geld oder einen sehr komischen Charakter...

Naja, bei dem Materialtestwahn der ja mittlerweile von einigen betrieben wird, können solche Kandidaten ihr Gewissen (sofern vorhanden) ja damit beruhigen "das Material wird ja eh gewechselt, kaputt oder ganz" oder "ich kurbel ganz großzügig die Wirtschaft an".

Sry, TT Freunde, aber so ein unsportliches und egoistisches Verhalten einiger Spieler regt mich auf, das hat nichts mehr mit Spaß an unserem Hobby zu tun.

Sollte man bei solch einem Verhalten nicht mal über härtere Sanktionen nachdenken??


Gruß Jörg

#6 javajim

javajim

    Newbie

  • Mitglied
  • 18 Beiträge

Geschrieben 03 Oktober 2014 - 04:53

Meines Wissens beginnt ein Spiel schon mit dem Einspielen, so hat es uns unser Trainer (A-Lizens) erklärt, und der müsste es ja eigentlich wissen.

Wir hatten im ersten Punktspiel in der 1. KK die Situation, dass der Gegner gegen unseren Ersatz-6er nach dem Einspielen seinen Schläger nochmal gewechselt hat. Ich habe die Situation als MF leider nicht mitbekommen, da ich kurz auf Toilette war. Die anderen hat es nicht weiter gestört und keiner hat etwas gesagt, obwohl sogar der betroffene Spieler die selbe Information hatte.

Viele haben eine (berechtigte) Angst davor, durch Diskussionen jedweder Art irgendwie aus dem Rhythmus zu kommen.
Hätte ich das mitgekriegt, hätte ich auf jeden Fall etwas gesagt.

#7 Achim

Achim

    Hersteller

  • Händler/Hersteller
  • 1.516 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 04 Oktober 2014 - 07:56

Es geht , so glaube ich nur, wenn man einen identischen Schläger mit gleichen Spielbelaegen als Zweitholz vorweisen kann.

*** Re-Impact GmbH , Onlineshop http://www.re-impact.de/, international: http://www.re-impact.com/ Geschäftsführung Achim Rendler, Tel für Beratungen zwischen 10 - 17 Uhr  oder nach Terminvereinbarung möglich, 

(mobil 0170-9016783 oder -Festnetznummer 05443-9209999  / Fax +49 (0)5443-92 97 34, Mail service@re-impact.de

 





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0