Jump to content


Photo

Re-Impact Tai Delta 2020


  • Please log in to reply
No replies to this topic

#1 Achim

Achim

    Hersteller

  • Händler/Hersteller
  • 1,525 posts
  • Gender:Male

Posted 11 May 2020 - 07:59 PM

Jürgen Düring‎ an Re Impact
Gestern um 18:44 ·
Hallo Tischtennis-Freunde!

Habe jetzt nach langer (Corona-) Pause wieder mal die Möglichkeit gehabt,ein paar Bälle zu trainieren. Eingespielt habe ich mich mit meinem neuen Re Impact Backspin Control, das Achim Rendler speziell für mich noch etwas dicker gemacht hat. Ich war vom Dr Barath umgestiegen und auf der glatten Seite (bei mir RH, zur Zeit: Stiga Mantra 1,9) war mir das ein wenig zu langsam. Die langsamere und kontrolliertere Vorhand-Seite dieses Kombi-Holzes hat mich sofort überzeugt, da kam ich mit allen meinen Lang-Noppen-Belägen, die ich so anwende, sehr gut klar! (Hauptbelag: Tibhar Grass DTec ox oder dünner Schwamm) aber diverse adäquate Beläge von TSP, Sauer und Tröger, Spinlord, Dr. Neubauer und Co funktionieren auch super auf diesem Holz. (Übrigens: mein Noppen-Schrein ist mittlerweile größer als mein Kleiderschrank!!!) Nach einer halben Stunde war die Angst, dass die Pause große Auswirkungen haben könnte, völlig verflogen! Habe mich dann also gleich an den Test des neuen Tai Delta rangemacht. Dieses symmetrische Holz hat mir Achim mal zum Testen für fortgeschrittene Nachwuchsspieler übergeben. Ich habe drei Beläge darauf gespielt ( Tibhar Genius +Optimum sound 1,8 mm, Stiga Mantra M und S, jeweils 1,9 mm). In Punkto Schwammstärken gebe ich unserem großen Meister mittlerweile Recht, auf seine Hölzer dicke Schwämme zu kleben, bringt nichts! -außer ehr Kontollverlust. Rotation und Tempo sind bezüglich der sehr guten Kontroll-Eigenschaften phantastisch! Passives Spiel über dem Tisch bei mir praktisch ohne Fehler, Erster aggressiver Eröffnungs-Spin geht nahezu locker und leicht, kann eigentlich danach schon mit vollem Risiko meine harten Rückhandschläge aus jeder Lage und in jede Richtung setzen. Würde sagen: nur absolute Spitzenspieler vermissen da etwas Tempo im Grenzbereich. Herr Rendler stuft es ja als All+ ein, ich würde sagen: ein super kontrolliertes Offensivholz, wohl mindestens bis Oberliga völlig ausreichend. Ich empfehle es jedenfalls auch für den Einsatz im Nachwuchs-Bereich. Aber nur für Leute, die schon den Wert ihres Materials zu schätzen wissen und dementsprechend mit ihrem Schläger umgehen können! Der relativ hohe, in meinen Augen aber völlig angemessene Preis, und dass man insgesamt mit Balsa-Hölzern eben etwas vorsichtiger hantieren sollte, erfordern in dieser Hinsicht eine entsprechende Handlungsweise. -die man manchmal aber auch bei Erwachsenen vermissen könnte. Meine beiden jugendlichen Trainings-Partner an diesem Tag haben sich jedenfalls schon um dieses exzellente Holz gestritten. Wir wollen noch ein paar Tage weiter machen, ich denke aber, diese Test-Holz geht nicht wieder zurück und bleibt gleich in Prenzlau!


Re Impact GmbH., Weidendamm 6, D-49448 Lemförde, NZS HRB 203659 / Amtsgericht Walsrode, 

Geschäftsführung: Achim Rendler / USt.-ID-Nr.: DE281045716, STNr.: 45/202/01682
Tel.: +495443-9209999 / Fax: +495443-929734 email: service@re-impact.de // https://www.re-impact.de/
 Re-Impact, das ganz persönliche Tischtennisholz. Schreibe oder kontaktiere mich gerne,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser wirst!
My business is to make sure that you get a class upgrade! 
Mon travail consiste à faire en sorte que vous ayez une bonne classe !
¡Mi negocio es asegurarme de que te conviertas en un ascenso de clase!
 我的事业就是要让你成为一个阶层的升级版! 

 





0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users